+43 5372 6930     info@stwk.at

KufNet     ECK     Beecar     Kaiserlift     Recyclinghof     Stadtbus

Fragen? Hier finden Sie Antworten!

Strom

Abfall

Wärme

  • Wie errechnet sich der monatliche Teilbetrag?

    Bei bestehenden Anschlüssen aus dem letztjährigen Bezug dividiert durch 11 Monate. Bei Neuanschlüssen aufgrund der Erfahrungswerte im Einvernehmen mit dem Kunden.

  • Was ist der Anschlusspreis?

    Der Anschlusspreis ist der Baukostenzuschuss gerechnet pro kW an Bezugswert für das vorgelagerte Fernwärmenetz.

  • Was ist der Preis für die Messeinrichtung?

    Das ist die Miete für den Wärmemengenzähler.

  • Was ist der Arbeitspreis?

    Der Arbeitspreis ist der Tarif für die entnommene Wärmemenge in EURO pro MWh.

  • Was ist der Leistungspreis bei der Fernwärme?

    Der Leistungspreis ist der Tarif für den maximal möglichen Bezug an Leistung gerechnet in kW und Jahr.

  • Gibt es Förderungen für Fernwärme?

    Der Anschluss an die Fernwärme ist im Rahmen der Wohnbausanierung eine förderbare Maßnahme. Hierzu wenden Sie sich bitte an die Bezirkshauptmannschaft.

  • Ist Fernwärme eine umweltfreundliche Heizform?

    Durch Fernwärme werden Emissionen verringert. Zwei Drittel der in Österreich erzeugten Fernwärme werden in sogenannten Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen erzeugt. Dabei wird die Wärme als Nebenprodukt bei der Stromerzeugung genutzt. Ebenso wird Wärme aus Industrie und Gewerbe, aber auch aus der thermischen Abfallverwertung als Fernwärme genutzt. Im ländlichen Raum spielt die Nutzung von land- und forstwirtschaftlichen Nebenprodukten für die Wärmeerzeugung in sogenannten Biomasse-Fernwärmeanlagen eine große Rolle. Auch hier sorgen modernste Filteranlagen dafür, dass der Schadstoffausstoß um ein Vielfaches geringer ist als bei der Verbrennung von Kohle oder Öl in einem privaten Haushalt.

  • Sind Fernwärmeanlagen problemlos in der Wartung?

    Wartungsarbeiten sind praktisch nicht erforderlich. Auch das Ablesen der Heizkostenverteiler ist in den Heizkosten bereits enthalten.

    Übrigens betreibt die Bioenergie Kufstein einen 24h-Erreichbarkeitsdienst. Im unwahrscheinlichen Fall eines Gebrechens kann dieses auch nachts und am Wochenende behoben werden.

  • Wie wird Fernwärme erzeugt?

    Fernwärme stammt aus einer Fülle von verschiedenen Erzeugeranlagen. Vor allem Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen, Blockheizkraftwerke, Biomassekessel und erdgasbefeuerte Kessel spielen eine wichtige Rolle bei der Energieerzeugung. Selbst Gase, die in Mülldeponien entstehen, werden genutzt, um Wärme zu erzeugen.

    Diese Methoden zur Erzeugung von Fernwärme machen sie auch in ökologischen Belangen beispielgebend. Das liegt auch daran, dass die Fernwärme nicht direkt in jedem Haushalt, sondern in dezentralen Anlagen produziert wird. Dort werden die Heizmittel weit besser ausgenützt und der Schadstoffausstoß wird durch moderne Filteranlagen minimiert. Die große Zahl an kleineren Wärmeproduktionsanlagen, die sich noch dazu verschiedener Energieträger bedienen, erhöht die Versorgungssicherheit.

  • Was ist Fernwärme?

    Die Wärmeenergie wird in Form von heißem Wasser - über isolierte Rohre - praktisch ohne Verluste zu den Heizanlagen der Kunden transportiert. In der Hausübergabestation erwärmt das ankommende Wasser in einem Wärmetauscher das Hausheizungswasser. Die Funktionsweise des Wärmetauschers ist dabei mit der eines Warmwasserboilers vergleichbar. Wenn das ankommende Wasser durch die Wärmeabgabe abgekühlt ist, wird es wieder zur Erzeugeranlage zurückgepumpt und aufgeheizt.

    Gegenüber anderen Heizsystemen hat Fernwärme den großen Vorteil, dass für den Wärmetauscher kein eigener Raum benötigt wird. So eignet sich auch eine Mauernische unter der Stiege für die Montage. Auch erspart man sich den Rauchfang und den Rauchfangkehrer.

    Mit Fernwärme sind übrigens sämtliche Heizsysteme jeder Größenordnung - wie Wand- und Fußbodenheizungen oder Radiatoren - betreibbar. Wir sind Ansprechpartner in allen Energiefragen, Sie können bei uns gratis eine persönliche Energieberatung in Anspruch nehmen und Ihre Kosten dadurch zusätzlich reduzieren. Sie genießen höchste Versorgungssicherheit und Vor-Ort-Service.

  • Hat man es mit Fernwärme auch richtig warm?

    Mit Fernwärme kann man während der Heizperiode jede sinnvolle Raumtemperatur erreichen, wie bei anderen Heizformen auch. Eine richtige Dimensionierung der Heizkörper ist Voraussetzung dafür. Ihr Kundenberater der Bioenergie Kufstein berechnet die richtige Größe des Anschlusswertes. Der Anschlusswert ist etwa mit der Auslegung der Kesselgröße bei Ölheizungen vergleichbar.

    Die Raumtemperatur können Sie als Fernwärme-Kunde individuell über die Temperaturregelung selbst einstellen. Zusätzlich gibt es Thermostatventile, mit denen eine automatische und daher sehr komfortable Regelung in jedem Raum möglich ist.

Wasser

  • Wie kann man einen Rohrbruch in der Privatinstallation feststellen?

    Folgender Ablauf ist notwendig:
    a) Abdrehen aller Wasserausläufe
    b) Kontrolle beim Wasserzähler, ob sich dessen Laufrad dreht
    c) Horchen auf Fließgeräusche
    d) Optische Kontrolle der Wände auf nasse Flecken

  • Was ist "hartes" Wasser?

    Das in der Natur vorkommende Wasser (Grundwasser, Trinkwasser, Seewasser usw.) ist nicht "chemisch rein". Neben gelösten Gasen, wie zum Beispiel Sauerstoff oder Stickstoff, sind im Wasser enthaltene Elemente unter anderem Mineralien, besonders Magnesium- und Kalziumionen (positiv geladene Ionen, die beide auch als sogenannte "Härtebildner" bezeichnet werden). Je mehr von diesen Mineralien im Wasser enthalten sind, desto "härter" ist es. Beim Kochen des Wassers fallen die Kalziumionen als sogenannter Kalk aus. Dieser Vorgang wird als "Wassersteinbildung" bezeichnet. Hartes Wasser erfordert bei Waschvorgängen weiterhin einen Mehrverbrauch an Seife, da sich diese schlecht in hartem Wasser löst, mit den Härtebildnern ausfällt und waschunwirksam wird.

  • Schlechter Druck beim Warmwasser oder kein Warmwasser - was kann ich tun?

    Es könnte sein, dass das Sieb der Auslaufarmaturen verunreinigt oder verkalkt ist. Reinigen Sie dazu bitte das Sieb der Auslaufarmatur. Überprüfen Sie bitte, ob alle Ventile an der Zuleitung und unter dem Waschbecken komplett geöffnet sind. Sollte keine Besserung eintreten, verständigen sie bitte Ihren Hausmeister oder Installateur.

  • Wie ist der Härtebereich unseres Wassers?

    Das Wasser, das aus den Leitungen der Stadtwerke Kufstein kommt, hat einen Härtegrad von 8 dH.

  • Wieso kommt kein Wasser aus der Leitung?

    In Wohnanlagen und Betrieben sollten Sie bei der Hausverwaltung nachfragen, ob im Haus gearbeitet wird und der Wasserzufluss gesperrt ist. Wenn das nicht der Fall ist, kontaktieren Sie uns bitte unter der Telefonnr. +43 5372 6930 324.

  • Treten bei hartem Wasser Probleme auf?

    Dies ist bei vielen Anwendungen nicht der Fall, auch nicht für die menschliche Gesundheit. Jedoch ist die Effizienz im häuslichen Gebrauch eingeschränkt, da sich z. B. Seife schlechter in hartem Wasser als in weichem löst. In industriellen Anwendungen können bei dem Gebrauch von Wasser ebenfalls Probleme auftreten ("Kesselstein", d.h. Kalkbildung).

  • Wieso habe ich einen schlechten Druck bei Kalt- u. Warmwasser?

    Es könnte sein, dass das Sieb der Auslaufarmaturen verunreinigt oder verkalkt ist. Reinigen Sie dazu bitte das Sieb der Auslaufarmatur. Überprüfen Sie bitte, ob alle Ventile an der Zuleitung und unter dem Waschbecken komplett geöffnet sind. Sollte keine Besserung eintreten, verständigen Sie bitte Ihren Hausmeister oder Installateur.

  • Wie werden Bakterien aus dem Wasser entfernt?

    Bakterien und andere Mikroorganismen werden mithilfe einer Desinfektion entfernt. Hierbei werden Substanzen hinzugegeben, die die Bakterien abtöten. Die Desinfektion kann auch mit UV-Licht durchgeführt werden.

Wir sind für Sie da

Fischergries 2, 6330 Kufstein

Montag-Freitag: 7:30 - 17 Uhr
Mittwoch: 7:30 - 19 Uhr

+43 5372 6930
info@stwk.at

PGratis Parken im Zentrum!

OK
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Erfahren Sie mehr