+43 5372 6930     info@stwk.at

KufNet     ECK     Beecar     Kaiserlift     Recyclinghof     Stadtbus

14. August 2019

Plastikabfälle im Biomüll sorgen für Ärger

Abfallberater Manfred Zöttl informiert im Video über die richtige Biomüllentsorgung...
Abfallberater Manfred Zöttl mit Biomülltonnen. Er hält einen Biomülleimer mit Maisstärke-Säcken hoch.
... und empfiehlt biologisch abbaubare Maisstärke-Müllsäcke für "saubere" Biotonnen.

In Kufsteins Biomülltonnen landen nach wie vor zu viele Fehlwürfe: Vor allem Plastiksäcke oder Gartenabfälle erschweren die Verwertung der organischen Reststoffe. Manfred Zöttl, Abfallberater der Stadtwerke Kufstein informiert: "In der Biogas-Anlage, wo der Biomüll als wertvoller Rohstoff weiterverarbeitet wird, müssen diese Fehlwürfe manuell entfernt werden. Das kostet unnötig Zeit und viel Geld."

Besonders durch die Nutzung von Plastiksäcken ist es leider notwendig geworden, Biomülltonnen verstärkt auf Fehlwürfe zu prüfen. Verunreinigte Biomülltonnen werden über eine eigene Restmüllentsorgung entleert. Die Mehrkosten dafür tragen die Haushalte selbst. Dabei wäre die Entsorgung des Plastikmülls im Gelben Sack oder direkt am Recyclinghof einfach und kostenlos.

Für die Biomüll-Entsorgung hat Manfred Zöttl einen "sauberen" Tipp parat: "Will man seine Biomülltonne vor Verunreinigungen schützen und sich die Entsorgung erleichtern, sind vollständig biologisch abbaubare Maisstärke-Säcke die erste Wahl. Diese gibt es in folgenden Größen:

  •   10 Liter, 26 Stück-Rolle: 4 Euro
  • 120 Liter, 10 Stück-Rolle: 8 Euro
  • 240 Liter, 10 Stück-Rolle: 11,50 Euro

Erhältlich sind die umweltfreundlichen Säcke am Recyclinghof und bei der Kundenberatung der Stadtwerke Kufstein.

OK
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Erfahren Sie mehr